Batteriespeicher im Container reduziert Leistungspreis
Stromspeicher über 1.000 kWh sichert Versorgungssicherheit

Batteriespeicher sind wirtschaftlich und zuverlässig im praktischen Betrieb

Seit 2018 ist am Fertigungsstandort des weltweit operierenden Konzerns ein Stromspeicher im Einsatz. Das Werk hatte bisher eine gemietete Notstromanlage (Diesel-Aggregat) im Einsatz um die Versorgungssicherheit abzusichern. Unterbrechungen in der Stromversorgung führen im Produktionsbereich zu erheblichen Störungen und finanziellen Nachteilen.
 
Das Werk verfügt über ein Energiemanagement-System. In dieses wurde der Stromspeicher eingebunden. Damit können Vorgaben aus dem Netzanschluß- und Stromliefervertrag zuverlässig eingehalten werden. Der Produktionsbetrieb kann bei kurzzeitigen Lastspitzen ungehindert weiter laufen. Somit können Kosten in der Strombeschaffung begrenzt und auch teilweise reduziert werden.

Kundenanlage optimal integriert - und Kosten gespart

Das Stromspeichersystem erfüllt mehrere Anforderungen zugleich, oder auch genannt Multi-Use Anwendung.

  • Lastspitzenkappung
  • Notstrom mit Schwarzstartfähigkeit
  • Blindleistungsmanagement

Die erforderlichen Anpassungen im Bereich der bestehenden Verteilungsanlage wurde durch den Kunden veranlasst.

Die Einbindung des Energiemanagementsystems ( EMS ) hat die Flexibilität des Werks zur Optimierung der Netzentgeldkosten ermöglicht. Der Batterspeichers sichert somit die hohe Qualität der Fertigungsprozesse ohne auf die möglichen Vorteile an anderer Stelle verzichten zu müssen.

Speichersystem mit 900 kW Leistung und 1152 kWh Kapazität im Container

Das Batteriespeichersystem ist modular in zwei Container-Einheiten untergebracht. Die Montage im Werk und die Inbetriebnahme wurden innerhalb weniger Tage vorgenommen. Von der Planung, Fertigung und Installation bis zur Inbetriebnahme hat Pfenning Elektroanlagen diese Anlage umgesetzt.

Kurze Amortisationszeit

Neben der Versorgungssicherheit ist auch die Reduzierung des Leistungspreises im Industriebetrieb eine wichtige Forderung. Dabei muss die gesetzlich festgelegte Erheblichkeitsschwelle erreicht werden. Mit Hilfe des Batteriespeichers wird diese Schwelle erreicht und somit die Kosten des Strombezugs deutlich reduziert.

Das Unternehmen hat einen elektrischen Energiebedarf von mehr als 10 Gigawattstunden ( GWh) im Jahr.  Die Benutzungsdauer liegt oberhalb der Grenze von 7000 Stunden. Damit sind die Voraussetzungen zur Rückerstattung von Netzentgelten möglich. Dieser Sachverhalt wirkt sich zusätzlich auf die Wirtschaftlichkeit der Speicheranlage aus.

Bild kurze Amortisationszeit

Mit diesem Batteriespeicher hat man also die Möglichkeit, Lastspitzen zu glätten und damit Netzentgelte einzusparen.

Erweiterbarer Stromspeicher

Das Stromspeichersystem von Pfenning ist jederzeit einfach und installationsfreundlich erweiterbar. Der Kunde hat die Möglichkeit die Leistung und die Kapazität zu erweitern. Die Steuerung erkennt die Erweiterung und kann jederziet auf neue Wünsche angepasst werden.

Batteriemanagement im Überblick

Für eine hohe Lebensdauer wird jede Zelle in der Batterie auf Ihre Gesundheit hin überwacht. Somit kann zu jedem Zeitpunkt der Ladezustand, die Temperatur, Spannung und die Alterung der Zelle angezeigt werden.

Leistung im Speichersystem

Damit Stromspeicher Ihre Vorzüge in Gewerbe- und Industrieanwendungen vollumfänglich ausüben können, erbringen Multi-Level Stromrichter die Leistung von bis zu 2-C beim laden und entladen.